Samstag, 3. Juni 2017

Rezension --> Blau, Kurzgeschichten aus dem Farbspiel

 


Eine neue Anthologie aus der Reihe der Farbspiele und wiederum haben sich viele Autoren und Autorinnen zusammengetan, um ihre Geschichten zu einer bestimmten Farbe aufzuschreiben. Diesmal lassen uns 56 Schreiberlinge an ihren Gedanken teilhaben. An ihren Gedanken zu folgenden Themen:

Blau wie
 
Anfang und Ende
der Tod
das Leben
das Grauen
die Liebe
im Märchen
 
 
Und wie immer hatte ich mir besondere Geschichten markiert, zunächst eine, die mich sehr wütend und traurig machte.
Geschrieben von Alexa Innocenti heißt sie "Nur ein kleiner blauer Fleck".

Aber es gab auch etliche sensationelle Erzählungen, die ein "+" von mir erhalten haben, als da waren "Meine Ruhe in Blau" von Karin Pfolz, "Der blaue Saal - eine Leihgabe Gottes" von Michaela Schreier, "Das weiße Hochzeitskleid mit den hellblauen Perlen" von Sebastian Görlitzer und "Blaue Feder" von Renate Zawrel.


Abgesehen von weiteren lesenswerten Versionen und Gedichten sieht die Buchreihe einfach wundervoll im Regal aus und ich warte inzwischen ganz gespannt auf den letzten Teil. Vier Chaospunkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen