Samstag, 3. Juni 2017

Rezension --> Ella Wünsche - Der Geschmack von Mandeleis


Maya verkauft Kleidung in einer Boutique, ist aber damit nicht wirklich glücklich. Bis eines Tages eine Kundin mit ihr über Bücher spricht und Maya in der Nähe ihrer Wohnung eine kleine Buchhandlung aufsucht.
Worüber sie selbst am meisten erstaunt ist, denn bisher war sie absolut keine Leseratte. Bald entwickelt sich mit dem Inhaber eine Freundschaft und ändert Mayas Lebe von Grund auf.


Ich muss mit dem Cover anfangen, denn das hat mich sofort in seinen Bann gezogen, zart und lieblich, aber auch vielversprechend kam es bei mir an.

Ella war mir bisher als Autorin vollkommen fremd, hat aber mit ihrem neuesten Werk einen Fan in mir gewonnen. Sie schreibt hier eine einfühlsame, liebenswerte Geschichte so bildhaft, dass ich mich in Friedrichs Buchhandlung sofort wohlfühlte, die Protagonisten sehr sympathisch fand und das Mandeleis auf der Zunge schmeckte.
Ich muss eine absolute Leseempfehlung aussprechen für Fans von Liebesromanen und werde ganz sicher noch mehr von Ella lesen, fürs Erste bekommt sie fünf Chaospunkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen