Samstag, 3. Juni 2017

Rezension --> Frieda Lamberti - Apfelkomplott


Freddy und Arno, Obstbauern mit Apfelplantage, die leider nicht mehr genügend Geld in die Kasse bringt, haben Eheprobleme. Jeder macht sein Ding und als Arno beschließt, den Hof zu verkaufen und auszuwandern, reicht es Freddy endgültig, da nützt auch die Idee ihrer besten Freundin Hillu nichts mehr.


Amüsant zu lesen, wie alles von Frieda, aber doch auch wieder anders, als die von mir bisher gelesenen Werke. Nachdenklich machte mich die Geschichte über die Ehe der beiden, schmunzeln musste ich über Arno, der an partiellem Gedächtnisschwund leidet und teilweise nervig fand ich Hillu, die aber gute Gründe für ihr Verhalten hatte, wie sich herausstellt.
Alles in allem ein durchaus lesenswertes Buch, das mit einem schockierenden, keineswegs erwarteten Ende aufwartet. Fünf Chaospunkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen