Samstag, 3. Juni 2017

Rezension --> Ilona Bulazel - Sepsis, Showblut

 

Im dritten Band der Sepsis-Reihe ermittelt erneut Hauptkommissar Heerse in einer Welt, die Hass, Liebe und Begierde vereint. Ein Anschlag auf den Gewinner einer Castingshow und eine skalpierte Leiche während einer Theateraufführung lassen Baden-Baden den Atem anhalten. Heerse und sein Team suchen lange nach dem Motiv.


Diesmal war ich nicht so ganz überzeugt von dem Buch, es fehlte an Spannung, die Charaktere der Theatergruppe waren nicht gut ausgearbeitet und nervten mehr als sie fesselten, Heerse zeigte nicht den gewohnten Schwung aus den ersten Bänden und ich war etwas enttäuscht.
Zwei Chaospunkte und viel Hoffnung, dass der nächste Band wieder besser wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen